GIER – Wie weit würdest du gehen? von Marc Elsberg

GIER – Wie weit würdest du gehen? von Marc Elsberg

Die Wirtschaftswissenschaft von ihrer anderen Seite

Marc Elsberg beginnt seinen neuestenThriller ähnlich gut wie seinen ersten Bestseller, „Blackout“.

Durchweg hat mir die neueGeschichte gefallen, jedoch kommt sie nicht an den globalen und beeindruckendenWahnsinn von Blackout heran.

Die Ideen rund um die Raffinesseder Bösewichte ist sehr beeindruckend und wie üblich gut überlegt undordentlich recherchiert.

Leider hat man bei diesem Buch einwenig den Eindruck, dass der Autor die Story eher schnell zu Papier bringenwollte, anstatt sie ähnlich „groß“ auszubauen wie bisherige Bücher. Dies führtdann dazu, dass man nach den ersten Seiten sehr viel erwartet und am Ende vonder lokalen Begrenzung der Ereignisse enttäuscht wird.

Spannend ist es allemal und jeder technikversierteLeser, der gut unterhalten werden will kommt auf seine Kosten.

Zur Geschichte: Wie der Titelschon sagt geht es um Gier. Und zwar die Gier sowieso schon WohlhabenderPersonen und deren Einfluss auf die Geld-Verteilung in der Bevölkerung. Dienächste Finanzkrise steht an und es zeichnet sich ab, dass einige wenige sichauf Kosten vieler bereichern wollen. Ein preisgekrönter Wissenschaftler scheinteinen Ausweg aus dieser Situation zu kennen, wird jedoch vor Veröffentlichungseiner Hypothese ermordet. Durch einen Zufall geraten Unbeteiligte in dieseVerschwörung, woraus sich ein spannender Wettlauf entwickelt.

Zum Hörbuch: Viel gibt es hiernicht anzumerken. Das Buch ist spannend geschrieben und es wird auch spannendvorgelesen. Sicherlich habe ich schon Bücher gehört, die mich mehr gefesselthaben, jedoch kann man durchaus bescheinigen, dass es konstant gut ist.

Meine Bewertung: Gesamt: 6/10 | Story: 8/10 | Stil: 5/10

GIER auf amazon oder audible kaufen! -> hier klicken

Schreibe einen Kommentar